Wir spenden CHF 5.- für jede direkte Buchung über unsere Webseite an Schwizerchruez – Warum ?

Swisscross.help ist in Griechenland vor Ort – dort, wo die Opfer der Flucht sind und hilft direkt, unbürokratisch und sehr effektiv. So sind die Mitarbeiter von Swisscross jeden Tag in den betreuten Lagern in Griechenland von morgens bis abends persönlich anwesend und betreuen die Menschen in den Lagern direkt.

Informationen zur Flüchtlingshilfe von Swisscross auf  www.schwizerchruez.ch

Wir unterstützen die Arbeit von Swisscross, weil

  • Swisscross hat keine Verwaltungskosten, da  es eine kleine, unabhängige und rein von privaten Spenden getragene Organisation ist. Jeder gespendete Franken wird  direkt für die Menschen auf der Flucht und in den Flüchtlingslagern vor Ort in Griechenland eingesetzt.  Aufgrund Ihrer Struktur verbraucht die Organisation keine  Anteile  des gespendeten Geldes für Löhne, Büros, Mitarbeiterreisen, Hotels etc.
  • Alle Mitarbeiter von Swisscross arbeiten freiwillig und ehrenamtlich. Sie decken ihre Kosten selbst. Zum Beispiel wird der Flug nach Griechenland, die Zeit in Griechenland für Hotel und Essen etc. zu 100 % durch die Mitarbeiter selbst bezahlt.
  • Jeder Spender hat die Möglichkeit, seine Spende einem klaren Verwendungszweck zuzuführen. Zum Beispiel:  jemand möchte speziell für medizinische Unterstützung spenden, dann fliesst  jeder gespendete Franken in den medizinischen Fond. Oder jemand will sein Geld für Gemüse und somit eine bessere Ernährung eingesetzt sehen, dann fliesst der Betrag in den Kauf von Gemüse.
  • Swisscross legt absoluten Wert auf völlige Transparenz. Die Organisation informiert praktisch täglich mit Live Streams und via sozialer Medien über die Aktivitäten und Resultate – dies führt zu einer absoluten Transparenz und jeder kann sich täglich ein Bild darüber  machen, wie aktuell durch Swisscross geholfen wird.
  • Swisscross setzt den Menschen und seine Würde konsequent in den Mittelpunkt – diese hat Priorität und ist nicht verhandelbar. Swisscross weicht nicht aus politischen Gründen  von seiner Unterstützung ab, denn dies wäre zum Nachteil der Menschen auf der Flucht und würde die Situation vor Ort nur verschlimmern.
  • Swisscross setzt in seiner Arbeit konsequent auf ‚community building‘ . Dies bedeutet, dass die Flüchtlinge in den Lagern aktiv in die Arbeit einbezogen werden. Lehrer unterrichten die Kinder in der Camp Schule, Näher und Näherinnen schneidern die Kleider in der Camp Näherei,  Schreiner arbeiten an den Projekten, wo mit Holz (Tische, Theken etc. aus Paletten) gearbeitet wird, Ärzte unterstützen die medizinische  Versorgung usw. Dies gibt den Menschen auf der Flucht wieder eine Beschäftigung und Aufgabe und fördert ihre Würde als wichtiges Glied in einer Gesellschaft. Somit beschränkt sich Swisscross nicht auf das reine Verteilen von Waren und versucht so, den Hilfsbedürftigen diese erniedrigende Erfahrung zu ersparen.

Unsere neu gestalteten Zimmerkategorien „Comfort“ und „First“ heissen Sie willkommen !

Neu renovierte Zimmer in zeitgemässer Farbgebung, mit hochwertigen Stoffen, grossen Ablageflächen, 2 Adaptersteckdosen sowie neue 40 Zoll HD Fernseher mit mehr als 100 internationalen TV und Radioprogrammen, Highspeed Internet lan und WiFi gratis.

Fühlen Sie sich rundum wohl !

Die «drey scheenschte Dääg», wie sie die Basler nennen, zählen wegen ihrer Einzigartigkeit und Qualität zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe und sind auch für Besucherinnen und Besucher ein einzigartiges Erlebnis. Gegen 20‘000 aktive Fasnächtler sind während dreier Tage musizierend unterwegs, begleitet von wunderschönen Laternen. Wer Basel kennen lernen will, darf sich die Fasnacht nicht entgehen lassen.

Profitieren Sie dabei von unseren attraktiven Übernachtungpreisen und buchen Sie die letzten verfügbaren Zimmer – nur wenige Schritte vom fasnächtlichen Treiben entfernt und dennoch ruhig gelegen !

Was die Basler Fasnacht besonders einzigartig macht, ist ihre Mischung aus anarchischem Chaos und geordnetem Grossanlass. Was Sie als Gast unbedingt erleben sollten!

Am Montag, 19. Februar 2018 um Punkt 4 Uhr ist es wieder soweit; wie jedes Jahr am Montag nach Aschermittwoch: «Moorgestraich! Vorwärts, marsch!»

Morgenstreich

Frau Fasnacht erwacht aus ihrem Schlaf. Alle Lichter werden gelöscht, über 200 Fasnachtssujets auf Laternen leuchten im Dunkeln und die unzähligen Trommeln und Piccolos stimmen alle denselben Marsch an – ein magischer Moment !

Die «drey scheenschte Dääg» bringen eine Mischung aus Lebensfreude und Melancholie, Mummenschanz und Totentanz in unsere Gassen. Tambouren und Piccolospieler ziehen musizierend durch die Innerstadt, die Guggenmusiken schränzen ohrenbetäubend, von Wagen und Chaisen wird parodiert und intrigiert, die Schnitzelbänkler geben ihre humorvollen Verse in Liedform zum besten, die kunstvollen, riesigen Laternen tauchen die Altstadt in ein warmes Licht, es duftet nach Ziibelewaije und Mehlsuppe, aus den Cliquenkellern klingt weissweinseliges Lachen; es gibt für uns Baslerinnen und Basler ganz einfach nichts Schöneres als eben, die «drey scheenschte Dääg». Hier gibt es alle wichtigen Informationen rund um die Basler Fasnacht

UNESCO Weltkulturerbe

Dank unserer zentralen Lage beim Bahnhof SBB, SNCF und Air Terminal haben Sie einen schnellen Zugang zu Basels Vielfalt. Wichtige Punkte wie Messe, Banken, kulturelle Einrichtungen, Shopping und Sehenswürdigkeiten

Bei uns haben Sie schnellen Zugang zu Basels Vielfalt: Messe Basel, Altstadt und das Basler Münster, Museen, Theater Basel, Shopping und kulturelle Sehenswürdigkeiten sind nur ein paar Schritte entfernt

Die „First Zimmer“ in den oberen Etagen mit herrlichem Blick über Basel. Warme Farbtöne in Kombination mit edlen Materialien

„Comfort Zimmer“ in den höheren Etagen – Klare, warme Pigmentfarben sorgen für die entsprechende Wohlfühlatmosphäre nach einem langen Tag.

Grösser und komfortabler als das Economy, präsentieren sich die „Style Zimmer“ im sachlich-klaren, modernen Design.

Die günstigen und kleineren „Economy Zimmer“ befinden sich in der unteren Etage des Hotels

Beginnen Sie Ihren neuen Tag entspannt bei unserem „Frühstücksbuffet mit Panoramablick“ und der unvergleichlichen 270°-Aussicht über Basel und die Region.

12